Märkte & Regulierung

Wir glauben an funktionierende Märkte. Jeder Markt unterliegt bestimmten Regeln. Diese Regeln müssen wir verstehen und gegebenenfalls anpassen, um die Ressourcen fair und effizient zu verteilen.

Ob Obst im Laden kaufen, das alte Fahrrad auf Ebay versteigern oder einen Arbeitsvertrag unterschreiben. Wir alle agieren tagtäglich auf den verschiedensten Märkten. Obwohl jeder Markt Regeln hat, ist es nicht sicher, dass Märkte auch einwandfrei funktionieren.

Das erleben wir zum Beispiel bei der Immobilienkrise, beim Rückgang der Biodiversität oder bei Preisabsprachen bei Airlines – und diese Aufzählung liesse sich noch lange fortsetzen.

Faire Märkte, die effizient funktionieren, brauchen daher die passenden Regeln. Regeln müssen mit und nicht gegen das menschliche Verhalten arbeiten. Um diese Regeln zu designen, sind wir Ihr Partner.

Sie möchten mehr erfahren?
Gerne erzählen wir in einem Gespräch persönlich von unseren Leistungen.

Kontaktieren 

Mehr zum Thema Märkte & Regulierung aus unserem Blog

Rückblick auf den Forumsanlass «Verhaltensökonomie & Mobilität»

Rückblick auf den Forumsanlass «Verhaltensökonomie & Mobilität»

Unter dem Titel „Verhaltensökonomie und Mobilität“ beschäftigte sich die Dialog-Plattform für intelligenten Verkehr, AVENIR MOBILITÉ | ZUKUNFT MOBILITÄT, am 27. Juni 2018 mit der Frage, wie Erkenntnisse der Verhaltensökonomie zur Lösung der heutigen und zukünftigen Herausforderungen im Bereich Mobilität und Verkehr beitragen können.

Warum wollen wir nicht auf Bargeld verzichten? Andreas Staub in «10vor10» (Video)

Warum wollen wir nicht auf Bargeld verzichten? Andreas Staub in «10vor10» (Video)

Den Schweizerinnen und Schweizern ist das Bargeld immer noch sehr wichtig, wie eine grossangelegte Umfrage der Schweizerischen Nationalbank zeigt. Das erstaunt, denn die Vorteile von elektronischem Geld liegen auf der Hand: Es ist effizienter, günstiger und transparenter. «10vor10» vom 31.05.2018 ergründet die Bargeld-Liebe. Andreas Staub, Executive Behavioral Designer und Managing Partner bei FehrAdvice, erklärt darin, warum diese Liebe so lang anhaltend ist.