Institutionen & Führung

Jede erfolgreiche Strategie berücksichtigt menschliches Verhalten. Das richtig einzuschätzen, ist der Grundpfeiler einer jeden erfolgreichen Organisation.

Der US-Präsident und sein Blind Spot

Der US-Präsident und sein Blind Spot

Weshalb Donald Trump laufend falsche Entscheidungen trifft, erklärt die Verhaltensökonomie mit seinem großen Blind Spot, der den Blick auf die Fakten verstellt. Eine Lösung wäre Mediation, doch die ist auf institutioneller Ebene nicht vorgesehen und beruht zudem auf Freiwilligkeit.

Uri Gneezy beim "Vienna Behavioral Economics Network": "Wer die Wirkung von Incentives versteht, kann sie viel besser machen"
Uri Gneezy hielt die Keynote beim "Vienna Behavioral Economics Network", Foto: Viennamotion KG

Uri Gneezy beim “Vienna Behavioral Economics Network”: “Wer die Wirkung von Incentives versteht, kann sie viel besser machen”

Am 27. April 2017 gab der Verhaltensökonom Uri Gneezy beim „Vienna Behavioral Economics Network“ verblüffende Einsichten in die Wirkung von Anreizen auf menschliches Verhalten – und wie man Incentives besser gestalten kann.

Fachjury zeichnet das von FehrAdvice entwickelte Lohnmodell der Liechtensteinischen Landesbank AG aus
© Roberto Conciatori Photographer SBF, all rights reserved

Fachjury zeichnet das von FehrAdvice entwickelte Lohnmodell der Liechtensteinischen Landesbank AG aus

Die Lohnpolitik und -praxis der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB) für den Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung wird sehr gut bewertet: Das Swiss Institute of Directors wählte es zum besten Lohnmodell 2016 der an der Schweizer Börse kotierten Unternehmen. Das LLB-Vergütungsmodell sei “beispielhaft”, hält die Fachjury fest.