Gerhard Fehr, CEO & Executive Behavioral Designer
«Ich bin von Herzen Behavioral Designer. Wir lösen Fragen für Unternehmen, die sich andere erst gar nicht stellen, ändern das Verhalten von Kunden, Mitarbeitenden und des Top-Managements - einfach, geräuschlos und nachhhaltig. Behavioral Design ist die Kernfähigkeit der Zukunft, um nicht so zu werden, wie es die meisten Anderen bereits sind. Warum? Ganz einfach - weil Andere gibt es auf dieser Welt schon genug.

Gerhard Fehr, CEO & Executive Behavioral Designer

Gerhard ist angewandter Verhaltensökonom, CEO für FehrAdvice & Partners und Behavioral Designer. Seine persönliche Mission ist es, Unternehmen und die Politik mit viel Inspiration experimentierfähig zu machen. Seine Leidenschaft: #Experimentability #Behavioral Economics und #Irrational Leadership – unter diesen Hashtags finden Sie ihn auch in den wichtigsten (sozialen) Medien.

Als Behavioral Designer benötigt man sein warmes Herz und seinen kühlen Verstand, um die erfolgsversprechensten Protoypen mit unseren Kunden designen und in Experimenten testen zu können. Gerhard möchte gerne ein Role-Model in FehrAdvice & Partners für die eigenen Mitarbeitenden, für unsere Kunden, aber auch für alle Interessierten der Verhaltensökonomie und von Behavioral Design sein.

“Ich möchte als Mensch andere mit evidenzbasiertem Wissen inspirieren. Warum? Weil evidenzbasiertes Denken und Handeln die Grundlage einer systematischischen Fehlerkultur ist”.

Unternehmen dabei zu unterstützen, dass ihre Protoypen schnell, aber auch klein scheitern (fail fast, but fail small), ist die Kernkompetenz von FehrAdvice und Gerhard. „Das überzeugende an Experimenten ist auch, dass man sehr viel Management-Aufmerksamkeit, Zeit und Geld spart, weil sich viele Massnahmen und Prototypen bereits im Experiment als wenig erfolgsversprechend herausstellen“, erläutert er die ökonomische Sinnhaftigkeit einer experimentellen Firmenkultur.

#Experimentability als Ausdruck einer gelebten Unternehmens-Kultur, also jährlich 10’000 Experimente durchzuführen. Das inspiriert Gerhard, dafür schlägt sein Herz!

Mit seiner sympathischen und einfachen Art spricht Gerhard an vielen Konferenzen und vereint empirischen Sachverstand mit Witz und evidenzbasierter Überzeugung. Jeder Zuhörer merkt sofort, wie viel Spass ihm das macht und dieser Funken springt gerne und oft ins Publikum über.

Sein Themenfokus spannt sich von „Zukunftsfähigkeit der Politik“, „Experiment als ein Management-Buzzword“ bis zu „Leadership und Management-Themen“, die Gerhard aus verhaltensökonomischer Sicht anaylsiert und dem Publikum einzigartige, neue Sichtweisen und Einblicke eines Behavioral Designers ermöglicht.

Er ist als Executive Behavioral Designer persönlicher Ratgeber für viele Politiker, Verwaltungs- und Aufsichtsräte, CEOs und dem Top-Management in Unternehmen.

Und ganz zum Schluss:

Gerhard strebt mit FehrAdvice die europäische Markführerschaft im Bereich Digitalisierung und #Experimentability an. Warum? Weil es keine erfolgreiche Digitalisierung ohne Experimente geben kann. Und weil Erfolg und Wachstum einer der wichtigsten Grundlagen von Nachhaltigkeit ist.

 

 

Esomar Member

Video: Gerhard Fehr über FehrAdvice & Parters AG