Andreas Staub, Executive Behavioral Designer und Managing Partner
«Verhaltensökonomie ist eine einzige Entscheidung: Human first. Mich fasziniert die Konvergenz von Technologien und Wissenschaften. Gerade weil Daten im Überfluss produziert werden ist die Erkenntnis unseres Behavioral Design Ansatzes so faszinierend: Die Killer-App der Zukunft ist und bleibt der Mensch. Behavioral Design ist die strategische Kernkompetenz erfolgreicher Unternehmen und #experimentability die Königsdisziplin, damit Unternehmen die #DigitaleTransformation erfolgreich meistern können.

Andreas Staub, Executive Behavioral Designer und Managing Partner

Andreas ist angewandter Verhaltensökonom, leidenschaftlicher Banker, Managing Partner und Behavioral Designer. Seine persönliche Mission ist es, mit Experimenten seine Kunden in der #Digitalisierung erfolgreicher zu machen. Seine wichtigste Erkenntnis: „Der Mensch ist die Killer-App in der digitalen Zukunft“. Seine Leidenschaft: #Experimentability #Behavioral Economics #Fintech #Insurtech #BigData #IoT #AI #CX – unter diesen Hashtags finden Sie ihn als einen der wichtigsten globalen „Influencer“ in den sozialen Medien.

Andreas ist eigentlich ein Freak! Ihn dürfte es in einer von Rationalität geleiteten Welt nicht geben. Andreas arbeitete mehr als 17 Jahre für eine erfolgreiche Bank und war selber dort erfolgreich – eigentlich war er sehr erfolgreich. Und trotzdem. Andreas wollte Unternehmer, wollte Behavioral Designer werden, die Verhaltensökonomie inspirierte ihn, er wollte seine „comfort-zone“ ständig erweitern, er wollte einfach mehr!

Daher hatte er sich vor einigen Jahren entschieden, bei uns als Managing Partner unternehmerische Verantwortung zu übernehmen. Er wurde ein Eckpfeiler unseres Erfolges. Er wurde Behavioral Designer.

Aber ganz ehrlich gefragt: Wer macht so etwas? Ist so etwas vernünftig? Ist das ein Beispiel von #IrrationalLeadership? Und überhaupt – das „why“ steht im Raum, warum ging Andi diesen Weg?

Wir haben Andreas in den letzten Jahren als unsere „Killer-App“ kennen gelernt, der mehr vom Leben will, der sich entschieden hat, die Welt mit evidenzbasierten Lösungen ein bisschen besser zu machen und mit FehrAdvice die europäische Markführerschaft für #Digitalisierung und #Experimentability anzustreben. Andi ist jemand, er viel zu geben hat und der sich selber stetig weiterentwickeln möchte, jemand der andere inspirieren kann und trotzdem oft ganz leise ist. Mit ihm zu arbeiten macht immer Lust auf mehr – besser könnte man Andi nicht beschreiben.

Seine fundierten theoretischen Kenntnisse behinderten ihn in der Praxis nicht, sich in Projekt- und Programmstrukturen durch eine ausgewiesen hohe Umsetzungskompetenz zu profilieren.

Seine Passion für Behavioral Design zeigt sich insbesondere auf auf folgenden Themen:

  • Customer Journey Design
  • Behavioral Change Design
  • Digitalisierung, elektronische Kundenschnittstellle
  • Marketing und Preispolitik
  • Smart Data

Er ist als Executive Behavioral Designer persönlicher Ratgeber für viele Verwaltungs- und Aufsichtsräte, CEOs und dem Top-Management in der Schweiz.